Ottendorf – Zöllnitz II mit Remis

SV Täler Ottendorf – Zöllnitz II 2:2
Schwierig beginnt für Trainer Torsten Böttcher der Samstag Vormittag. Erst die endgültige Absage von Daniel Matzke, dann bricht ihm sein Mittelfeld durch Absagen weg und zu guter Letzt auch noch eine Absage unseres „Top Stürmers“. Und auch Alexander Fulde kann, verhindert durch Arbeit, nicht von Anfang an spielen. Fünf mal umstellen, 5 mal neu planen, zum Schluss reisen wir zu Zwölft nach Ottendorf. Jungs, das müsst ihr besser planen und auf jeden Fall eher Bescheid geben. 
Ein Lichtblick: Johannes Majonek ist endlich spielberechtigt, er darf heute dann mal gleich 90 Minuten seine Fähigkeiten zeigen. Und er kann es !!! Dazu später mehr.
Nach intensiver Absprache und mehreren durchgesprochenen Optionen starten wir ins Spiel. Neu heute, Manuel Fröhlich zieht die Fäden im Mittelfeld, Daniel Pfüller agiert als Libero. Aber wir werden eiskalt erwischt. Rene Sachse foult Ring am 16er. Ring führt den Freistoß selbst aus und der Ball landet im rechten Winkel. Unhaltbar und erst mal ein Schock. Aber unsere Jungs hatten sich (dank der Standpauke von Martin Rochler???) heute ganz viel vorgenommen. Und das merkte man in jeder Minute des Spiels. 
Die größten Chancen für Zöllnitz: 17. Ecke Steffen Dechandt, Johannes Schuss pariert TW Förster, Flanke von Rene Sachse, Johannes köpft knapp links vorbei. Es dauert bis zur 36. Min. da trägt Zöllnitz endlich den perfekten Angriff vor. Marcus Dost spielt den Pass rechts raus auf Manuel Fröhlich (das Foul an Marcus Dost ignoriert Schiri Zöllner), der flankt mustergültig in die Mitte und Johannes im Stil eines Torjägers netzt volley zum 1:1. Nur am Rande: 1. Spiel für Zöllnitz, 1. Tor für Zöllnitz und die „10“, das wird teuer!
Ein Freistoß für den Gastgeber der 40. Min., aber Andre Kun ist auf dem Posten und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen über die Querlatte. Schlusssekunden der 1. Halbzeit : Nach einem Einwurf bringt Marco Sachse den Ball von der Grundlinie scharf in den Sechzehner, ein Pfiff ertönt, Oliver Hess schießt ins Tor. Tja, während des Angriff´s pfeift Hr. Zöllner zur Halbzeitpause. Aufregung auf beiden Seiten, er gibt das Tor aber !!!
Die zweite Halbzeit ist kampfbetont, allerdings sieht man an 8 gelben Karten (einmal gelb/rot in der 81. Für Marco Sachse) und 0 !!! Karten für Ottendorf, wie einseitig Hr. Zöllner pfiff. Zöllnitz engagiert, willensstark und kämpferisch, man merkt wir wollen den Sieg !!! Das Tor fällt aber für Ottendorf in der 66. Min. nach Ecke durch Nojack. In der 55. Min. kommt Maik Zeitschel für den verletzten Manu ins Spiel und macht seine Sache großartig. Auch Alexander Fulde fügt sich in der 67. Min. für Henne nahtlos ein. 
Welche Chancen aber Zöllnitz noch hatte, wage ich gar nicht aufzuzählen.
51. Ecke Deche, Johannes und Marco verpassen in der Mitte
62. Oli volley, aber sein angeschlagener Knöchel macht nicht mehr richtig mit, knapp links vorbei
70. Böttch, gerade eingewechselt, sein 1. Ballkontakt, allein auf Förster, versagt kläglich
71. Marco S. spielt Böttch in den Lauf, statt selbst zu schießen spielt er auf Johannes ab, Tooor !!! – leider abseits
Schlussminute – Flanke Dosti, Deche allein vorm leeren Tor, trifft den Ball nicht 
Vieles ist den schlechten Platzverhältnissen zu zuschreiben, vieles einfach Pech, aber unterm Strich war das eine tolles, aufregendes Spiel und Trainer Böttch war hochzufrieden mit allen Spielern und bedankt sich für diese SUPER Leistung !!!