Tanna/Unterkoskau

Kreisoberliga: FV Rodatal Zöllnitz – SG Tanna/Unterkoskau
 

Der Ball rollt wieder! Endlich ist es soweit. Die Kreisoberliga und der FV Rodatal Zöllnitz geht in die Saison 2014/15.
Der erste Gegner sollte die SG Tanna/Unterkoskau sein und Trainer Jens Sander hatte schon am ersten Spieltag wieder mit Spielerausfällen zu kämpfen. Patrick Salzmann und Alexander Fulde fielen Krankheitsbedingt aus, Kay Braun war im Urlaub. Gleichzeitig galt es 4 Neuzugänge zu integrieren.
In diesem Sinne begrüßen wir recht herzlich Jan Salewski, Marcel Rosentreter, Michael Förste und Patrick Fiedler. Schön das ihr den Weg ins Rodatal gefunden habt.
Trotz der Schwierigkeiten ging die Rodatal-Elf zuversichtlich an den Start.

Nach 3 und nach 5 Minuten hätten die Zöllnitzer aber schon mit 0:2 in Rückstand liegen müssen. Die Abwehrkette zeigte zu Spielbeginn noch ein paar große Lücken auf, die Tanna gut nutze. Golditz wurde in beiden Szenen steil geschickt und konnte allein aufs Tor zu gehen. Nur der Abschluss des Gastes war (zum Glück) mangelhaft, denn beide Male schob der Angreifer den Ball am Tor vorbei. Danach durfte auch Zöllnitz zeigen, dass wir auch offensiv spielen können. In der 8. Minute bringt Marcel Rosentreter einen langen Ball auf Clemens Majonek, der gekonnt mit dem Kopf in die Mitte auf Dave Korittke ablegt. Sein Schuss geht aber leider einen Meter übers gegnerische Tor.

Im Anschluss kam es zu mehreren Schüssen auf beiden Seiten. Auf Seiten von Zöllnitz versuchte es Konrad Butters zwei Mal und auf Seiten der Gäste war es Zimmermann und Stiller, die versuchten ein Tor zu erzielen. Allerdings kam keiner der Schüsse wirklich gefährlich auf das gegnerische Tor.

Auch ein Freistoß von Jan Salewski in der 16. Minute ging über das Tor. In der 18. Minute allerdings die Führung für unsere Zöllnitzer. Ein Einwurf auf Strafraumhöhe, geworfen von Patrick Fiedler, konnte Daniel Reuter sehr gut behaupten und direkt wieder Paddy bedienen. Der schaut kurz und bringt eine Flanke auf den langen Pfosten, wo Fabian Teichmann steht und aus ca. einem Meter nur noch zum 1:0 einnicken muss.
Danach allerdings ging es mit dem kämpferischen Spiel weiter. Tanna konnte immer wieder ihren schnellen Golditz einsetzen, der in der 37. Minute noch einmal frei vor dem Tor vergibt.
Kurz vor der Halbzeit war es dann aber soweit. Tanna konnte zum 1:1 ausgleichen. Wieder mal ein langer Ball in die Spitze, wo sich die Abwehr unserer Mannschaft verschätzte. Zimmermann kommt an den Ball und sieht in der Mitte den aufgerückten Stiller und bedient diesen. Stiller schiebt dann die Kugel aus 11 Metern ins Tor. Ein denkbar schlechter Zeitpunkt für ein Gegentor, denn danach war direkt Halbzeit.

Nach der Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe aber leider kein schönes Spiel. Die Partie war geprägt vom Kampf zwischen den beiden Strafräumen ohne wirklich nennenswerte Chancen. Alle Schüsse verfehlten die Tore um einige Meter oder stellten keine Gefahr dar, wenn sie den Weg aufs Tor fanden. Die Abwehrkette unserer Elf stand aber in den zweiten 45 Minuten deutlich besser und ließ deshalb nicht mehr solche Großchancen zu, wie noch in der ersten Halbzeit. Viele Fouls und viele Zweikämpfe zeigten dann schließlich ihre Wirkung. Die Kraft der Gäste ließ nach und somit konnten die Zöllnitzer wieder offensiver spielen. In der 70 Minute konnte Linksverteidiger Micha Förste sich über die linke Seite durchsetzen und bringt die Flanke nach inne. Die Flanke findet jedoch knapp keinen Abnehmer und somit blieb es beim 1:1.
In der 80. Minute brachte Dave wieder eine Ecke auf Teichi. Teichi vergibt aber leider freistehend vor dem Tor und köpft das Leder links neben das Tor.

In der 83. Minute war es dann aber schließlich soweit. Freistoßschütze Korittke, Teichi und Daniel Reuter sprechen sich kurz vor dem Freistoß ab. Teichi und Daniel laufen ein und Dave bringt den Freistoß genau in richtiger Höhe in den Strafraum. Daniel Reuter schraubt sich hoch und drückt den Ball perfekt mit dem Kopf in die lange Ecke. Keine Chance für den Torwart der Gäste, ein ganz großes Tor. Und dazu noch ein wichtiges. Danach kam Tanna nur noch zu einer Chance. In der 89. Minute ein Freistoß aus 20 Metern auf den langen Pfosten getreten. Der Ball fliegt aber einen halben Meter daneben und damit war der erste Sieg der Saison eingefahren.

Die Freude auf Seiten der Zöllnitzer war riesig und die Mannschaft belohnte sich am ersten Spieltag für die letzten 6 Wochen harte Vorbereitung.
Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

Vielen Dank auch bei allen Zuschauern aus Zöllnitz. Wir freuen uns, dass es euch gefallen hat und hoffen wir können euch zum nächsten Heimspiel wieder auf unserem Sportplatz begrüßen.