Kahla

Kreisoberliga: FV Rodatal Zöllnitz – SV 1910 Kahla

Ergebnis: 1:3

Am vergangenen Samstag kam es wieder einmal zu einem Derby auf dem Zöllnitzer Fußballfeld. Die Sonne stand gut und beide Mannschaften waren motiviert. Die Gäste aus Kahla hatten sich nach einem holprigen Saisonstart gefangen und die Zöllnitzer schwebten sowieso auf Wolke 7, durch den hervorragenden Saisonbeginn.
Für Spannung war also allemal gesorgt.
Schiedsrichter Sochor pfiff die Partie rechtzeitig um 15 Uhr an und ein munteres Spiel konnte endlich vor ca. 110 Fans der beiden Mannschaften beginnen.

Zöllnitz kam an diesem Tag besser ins Spiel als die Gäste aus Kahla. Die erste Chance hatten wir durch Clemens Majonek in der 3.Minute, Nach einem Freistoß kam Clemens aus etwa 25 Metern zum Schuss, aber der Kahlaer Hüter Müller konnte den Ball abfangen.

Nur eine Minute später ist es Jan Salewski, der Hüter Müller im Kahlaer Tor prüft. Zöllnitz war in dieser Phase des Spiels überlegen und konnte immer wieder für gefährliche Situationen sorgen. Die Freistöße von Jan Salewski strahlten zwar Gefahr aus, kamen aber nicht an die Qualität der Vorwoche heran.

Die Zöllnitzer griffen im Mittelfeld sehr gut an und so entstand auch das erste Tor des Spiels. Fabian Teichmann und Dave Korittke erkämpfen sich im Mittelfeld den Ball und Teichi rennt über das gesamte Spielfeld, lässt 5-6 Kahlaer stehen, sieht Kay Braun gut positioniert vor dem Kahlaer Tor, bedient diesen mustergültig und Kay schiebt den Ball zum 1:0 ins Tor. (10.)

Dieses Tor war leider der Weckruf für unsere fairen Gäste. Mehr und mehr kamen die Kahlaer ins Spiel und erspielten sich Chancen. Nagel bringt eine Ecke herein, die Gabriel jedoch nicht verwerten kann.

Kay sieht dann Patrick Fiedler frei auf der rechten Seite und spielt diesen hervorragend an. Paddy schaut kurz und erwischt den starken Müller auf dem falschen Fuß, doch leider fliegt der Ball knapp über die Querlatte. Drei Minuten später fällt der Ausgleich durch Vojvoda. Nach einem Freistoß von ca. 40 Metern kann unsere Mannschaft den Ball nicht klären. Der Kahlaer reagiert am schnellsten und schiebt den Ball ins Tor.

Kurz später prüft Zelmer unseren Hüter Raik Baumgart aus 15 Metern, doch nicht nur Kahla hat einen starken Torwart. Raik hält wie so oft sehr gut.

Dann stand das Spiel auf der Kippe. Beide Mannschaften agierten stark und wir hatten dann Pech. Wir wussten das Kahla ein Mitfavorit im Aufstiegskampf ist und das es schwer werden würde gegen so eine kompakt spielende Mannschaft zu bestehen. Aber in den ersten 30 Minuten hielten unsere Jungs gut mit dem Favoriten mit. Dann kam die spielentscheidende Szene des Tages. Zöllnitz fuhr wieder einen gefährlichen Konter und Patrick Salzmann ging allein auf Müller zu. Der Gästetorwart parierte den Ball wieder einmal stark und  leitete damit den Gegenangriff ein. Ein Konter von Kahla durch Gabriel, den Raik im ersten Versuch klasse entschärfte, aber der Nachschuss der Gäste zappelte im Netz. 1:2. So etwas wird gegen eine Spitzenmannschaft der KOL bestraft.

Von da an gaben die Zöllnitzer Jungs das Spiel aus der Hand und Kahla konnte freier aufspielen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Sebastian Sochor, hatte Kay noch einmal die Möglichkeit zum Ausgleich, doch der Stark haltende Müller fing das Leder wieder ab (45.).

So gehen wir mit hängenden Köpfen in die Halbzeitpause. Die hängenden Köpfe waren allerdings absolut unberechtigt, denn wir standen mit Kahla über weite Teile des Spieles auf Augenhöhe.

Nach der Pause kam Kahla besser ins Spiel. Sie nutzten Ihre Chancen besser aus als unsere Jungs. So ist es Engel, der in der (87.) den Endstand zum 1:3 herstellt.

Zöllnitz hatte auch in der zweiten Halbzeit noch Riesenchancen, doch leider bringen wir den Ball nicht im Kahlaer Tor unter, entweder ist es Müller, der gut parierte, oder wir schießen über oder neben den Kasten.
Die zweite Halbzeit war geprägt von großem Kampf beider Mannschaften, was allerdings nie wirklich unfair wurde.

Wir wünschen Raik gute Besserung, der trotz Mittelhandbruch das Spiel bravourös zu Ende gebracht hatte. Danke!!

Fazit vom Trainerteam: Weiter Jungs, wir müssen an unsere gute Leistung anknüpfen, die wir vor dem Kahla-Spiel abgerufen haben. Diese Woche wird für uns eine englische Woche, denn wir fahren amDonnerstagabend zum Pokalspiel und Ligakonkurrenten Neustadt II, Anpfiff 18.30 Uhr. Und am Sonntag zum Punktspiel um 15.00 Uhr nach Blankenstein. Also Kopf hoch es geht weiter.